Aktivitäten 2001


Höllen-Spaß mit den Treverer Teufeln



57, 58, 59, 60 - und der FCK!

Am 20.10.2001 machten sich die TREVERER TEUEL auf, zu ihrer ersten Saisonfahrt.
Diese führte nach München. Unser 1.FCK kam am 10. Spieltag als Tabellenführer unter Trainer Andy Brehme nach München, verlor allerdings mit 4:1 gegen den FC Bayern München.

Organisiert wurde die Tour durch unser Mitglied HELMUT SCHARFF (SCHARFF-REISEN, Speicher), welchen wir bei der S-Bahn-Fahrt ins Stadion fast verloren hätten, da er inmitten von (so genannten) Bayern-Fans in Höhe des Marienplatzes lauthals sang: „Zieht den Bayern die Lederhosen aus.“! Wir umstellten unseren kleinen Freund, so war er dann doch geschützt.

Die Übernachtung erfolgte im Hotel RIVOLI.

Das Spiel verfolgten (fast) alle Mitglieder der TREVERER TEUFEL auf Sitzplätzen im Olympiastadion sahen! Fast alle - da unser WOLLA MÖLLER sich in den Stehplatzbereich begab und vor Beginn des Spieles beinahe in einer schwarzen Pyro-Wolke erstickte. Es sah aus, als wenn ein alter Reifen angezündet wurde…

Nach dem Spiel begab man sich Richtung Theresienwiese, in den PSCHORR-KELLER. Das Lokal gehört der Tochter des legendären Präsidenten der 60er Löwen, KARL-HEINZ WILDMOSER.
Das versprach natürlich, dass man hier wohl eher 60er-Fans als Erfolgsschmarotzer der Roten hier traf. So war es denn auch und es entwickelte sich ein wunderschöner Abend (57, 58, 59, 60 und der FCK!). Organisiert wurde dieser Besuch durch den 2. Vorsitzenden, UDO RINGEL.

Am Folgetag stärkte man sich beim reichhalteigen Frühstücksbuffet und begab sich mit dem Bus zur Stadtrundfahrt durch die bayrische Landeshauptstadt.

Im Anschluss daran erfolgte die Rückfahrt nach Trier.

Erwähnenswert ist auch, dass die Sammlung für den Busfahrer diesem übergeben wurde mit den Worten: „… das Geld ist zweckgebunden - für neue Bremsbeläge!“. Das sagt alles über das fahrerische Können des Fahrers, der auch noch (heimlich) Fan des FCB war…



Erster Presseartikel über die Treverer Teufel



EX-Profi des 1.FCK in Euren

Prominenten Besuch erhielt der neu gegründete Fanclub des 1.FC Kaiserslautern, TREVERER TEUFEL, am 24. Januar 2001, in ihrem Eurener Vereinslokal Gasthaus ERNSER.

Der langjährige Mannschaftskapitän und amtierende Fanbeauftragte des 1.FCK, Hans-Günter Neues, stattete dem einzigen offiziellen 1.FCK-Fanclub der Stadt Trier einen Besuch ab und überreichte einen von den Lizenzspielern signierten Vereinswimpel.

Man nutzte die Gunst der Stunde, um mit dem sympathischen Ex-Profi über die aktuelle Situation, aber auch über die zurück liegenden Erfolge des 1.FCK zu fachsimpeln.

Auch das Prinzenpaar der Stadt Trier ließ es sich nicht nehmen, die TREVERER TEUFEL zu besuchen und Neues den diesjährigen Prinzenorden zu überreichen.

Gegründet wurden die TREVERER TEUFEL bereits am 28.12.2000 in ihrem Vereinslokal in Anwesenheit von 12 Mitgliedern. Einstimmig wurde der gebürtige Pfälzer Hardi Greza zum 1. Vorsitzenden gewählt. Vertreten wird er durch Udo Ringel. Die Funktion des Schatzmeisters und Schriftführers wird von Jürgen Lehnert wahrgenommen. Die Idee, die vielen Eurener Anhänger des 1.FCK in einem Club zu organisieren, wurde bereits vor einigen Jahren geboren. Mittlerweile gehören dem Fanclub circa 30 - nicht nur aus dem Stadtteil Euren stammende - Mitglieder an.

Der Fanclub mit dem Status eines Eingetragenen Vereines verfolgt u.a. den Satzungszweck der Unterstützung des 1.FCK bei Heim- und, wenn möglich auch bei Auswärtsspielen. Betreuen will der Fanclub aber auch Jugendspieler des örtlichen Sportvereines bei Besuchsfahrten zum Fritz-Walter-Stadion.